Seite drucken

Patenschaft für Bisoro/Burundi

Unsere Bildungspartnerschaft mit den Menschen in Bisoro

Die Schalksburgschule unterstützt durch Aktionen und Sammlungen der SMV die Patenschaft der Stadt Albstadt mit der Gemeinde Bisoro in Burundi, Ostafrika.

2004 führte die SMV in der Vorweihnachtszeit eine Sammelaktion durch. Der gespendete Betrag wurde an den AACOBI überwiesen. Auf Wunsch der Schüler in Bisoro wurden damit Sport-Trikots angeschafft. Diese wurden in Burundi hergestellt und als Zeichen der Verbundenheit auf besondere Weise gestaltet:

„Noch rechtzeitig zum Schulfest „Treffpunkt SBS“ trafen die ersten Fotos ein aus Bisoro/Burundi in Afrika. Denn die Schalksburgschüler konnten mit dem Erlös aus ihrem Lesemarathon den afrikanischen Schülern neue Schultrikots finanzieren für ihre Schulmannschaft.“ schrieb der Zollernalb-Kurier am 5.Juli 2004 (Schulhof wird zur Bühne – Gelungene Darbietungen beim „Treffpunkt SBS“)

2005 organisierten die SMV und einige Lehrer in der Schalksburgschule eine Sammelaktion sowie ein Benefizkonzert in der benachbarten Kirche St.Hedwig. Der Gospelchor „Wir für Euch“ aus Sigmaringen sang für den guten Zweck. Es konnte ein Scheck über 1110 €uro an Herrn Armbruster vom Arbeitskreis Chambéry der Stadt Albstadt übergeben werden:

Der Betrag trug dazu bei, dass die Grundschule im Teilort Kivoga von Bisoro errichtet werden konnte, an der seitdem eine Gedenktafel auf den „Schalk“ hinweist – denn die Figur des Eulenspiegel heisst in der Landessprache „Samandari“:

2006 führte die SMV eine Tombola durch. 800 Lose mit 800 Preisen ergaben eine Spendensumme von 801,91 €uro

Im Oktober 2007 fand in der Schalksburgschule eine Gemeinschaftsausstellung von Schülerarbeiten aus Albstadt und Bisoro statt. In Form von Piktogrammbildern/Comics „erzählten“ die Schüler sich gegenseitig ihren Tagesablauf.

Zur Vernissage konnten Gäste der AACOBI aus Bisoro begrüßt werden, die in verschiedenen Klassen vom Leben in Bisoro berichteten.

Seit Februar 2008 organisiert die SMV der Schalksburgschule die Aktion „10 cent für Bisoro“. Die Schüler der Hauptschule sind aufgerufen, pro Woche mindestens 10 ct für die Kinder der afrikanischen Partnerschule in die Sammelbüchsen zu werfen. Die Büchsen werden regelmäßig geleert und auf dem Sonderkonto hat sich bereits ein ansehnlicher Betrag angesammelt – viele kleine Beträge ergeben auch ein Ganzes…..

Im März 2008 traten die Piktogrammbilder der Schalksburgschüler – gemeinsam mit 6000 Büchern die Reise nach Afrika an, um dort ausgestellt zu werden

(zum Lesen in das Bild klicken)

Weitere Informationen zur Patenschaft mit der Gemeinde Bisoro sind auf der Homepage www.bisoro.de zu finden.

1,038 total views, 2 views today

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schalksburg.bl.schule-bw.de/?page_id=927