↑ Zurück zu Faschingsdiscos

Seite drucken

Fasching 2014

Fasching an der SBS

Ein inbrünstiges „Schalki-Ho“ hörte man am Faschings-Donnerstag (27.02.14) des Öfteren in der Schulturnhalle. Denn die gesamte Schule hatte sich dort mit ihren Lehrern und den Ebinger Schwarzhexen versammelt. Mit fröhlichem Getöse stürmten die Hexen ab ca. zehn Uhr die einzelnen Klassenzimmer und luden draußen auf dem Schulhof zu einer Endlos-Polonaise ein. Bei herrlichem Sonnenschein marschierten die „Schalkis“ zu Gottlieb Wendehals‘-Song gemeinsam über den Schulhof und machten dem Lied alle Ehre. Anschließend ging es grinsend in die Turnhalle, wo die Hexen mit ihrem bunten Programm weitermachten. Sie zeigten ihre berühmte Hexen-Pyramide und heizten mit vielen Party-Hits ein, sodass keine Hüfte steif blieb und alle das Tanzbein schwangen. Krönender Abschluss ihres Auftritts war das Werfen der Bonbons, auf die sich alle SchülerInnen stürzten.
Anschließend zeigten einige Achter- und Neuner-Mädels um ihre Anführerin Vanessa was Zumba heißt. Auch hier waren alle begeistert und tanzten fleißig mit. Selbst die Lehrerinnen und Lehrer der SBS wurden mit lautem Gebrüll auf die Bühne zitiert und versuchten, ihre Hüften zu schwingen und mit dem Zumba-Rhythmus eins zu werden. Alle SchülerInnen hatten augenscheinlich ihren Spaß!
Auch der „Ober-Faschings-Narr“ der SBS, Herr Leitermann, erwies uns die Ehre und studierte mit einigen Jungs der Klassen acht und neun den berühmten Opa-Tanz ein. Es gab viel Beifall und Bewunderung für die jungen Männer.
Danach zeigten einige Grundschulklassen mit tollen Beiträgen, was sie extra für die Faschingsfeier einstudiert hatten. Auch ihre Leistung wurde mit viel Applaus honoriert.
Zum Abschluss der Darbietungen zeigten einige Achter- und Neunermädels den traditionellen Hexentanz, den auch Herr Leitermann mit ihnen in seiner Freizeit einstudierte und dafür sorgte, dass diese langjährige Tradition weitergeführt werden konnte!
Am Ende gab es noch einen Part mit typischen Faschingsliedern, die alle SchülerInnen kennen und die zum Tanzen, Mitsingen und Mitmachen einluden. Keiner hielt sich mehr an seinem Platz, die Turnhalle war bevölkert von tanzenden Schalkis. Viel zu schnell war der Vormittag vorbei. Man sah viele strahlende Gesichter, sodass man sicherlich von einer gelungenen Veranstaltung sprechen kann.
Auch die Siebtklässler dürften ihre Klassenkasse durch den Verkauf von Hotdogs und Fasnets-Küchle sowie Getränken ordentlich aufgebessert haben, denn der dortige Ansturm war enorm.
Wie immer an dieser Stelle gilt es den Personen zu danken, die diese Gaudi ermöglichten:

  • den Neuntklässlern, die fleißig beim Aufbau der Bühne und beim Dekorieren der Halle halfen
  • den Siebtklässlern, die für das leibliche Wohl sorgten
  • den Klassen, die einen Show-Beitrag leisteten
  • Frank, der die Bühne aufbaute und die Hexen versorgte
  • den Schwarzhexen, die uns jährlich befreien
  • Herrn Leitermann, der in seiner Freizeit mit den SchülerInnen die traditionellen Tänze einstudierte
  • Vanessa und ihren Mädels für die Zumba-Party
  • Max und Vanessa, die durchs Programm führten
  • den Sechstklässlern, die nach der Feier aus der Turnhalle wieder eine Turnhalle machten
  • euch allen, die ihr durch das Anmalen der Faschingsmotive zur Dekoration der Halle beigetragen habt

Vielen Dank im Namen aller Schülerinnen und Schüler. Es war ein tolles Fest!

799 total views, 3 views today

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schalksburg.bl.schule-bw.de/?page_id=2730