↑ Zurück zu Medien & Kommunikation

Seite drucken

Jugendtheaterstück „Total vernetzt – und alles klar“

Dezember 2012 – Interaktives Theater mit Q-rage für die Hauptschule
Im Rahmen der Gewaltprävention und Medienerziehung zeigte die Theatergruppe „Q-rage“ an der Schalksburgschule das interaktive Jugendtheaterstück „Total vernetzt – und alles klar“. Die Schauspieler Jörg Pollinger und Sandra Hehrlein tauchten mit den Schülern und Schülerinnen in die mediale Welt mit den dort lauernden Gefahren ein. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-9 erlebten ein Theaterstück, das direkt aus dem Leben der Jugendlichen gegriffen war.

Tagtäglich verbringen Jugendliche ihre Zeit im Internet, nutzen ‚facebook‘ und ähnliche Plattformen um sich auszutauschen und zu kommunizieren. Doch – was ist dabei eigentlich erlaubt und welche – auch juristischen – Fallstricke verstecken sich im Internet?
Das Jugendtheaterstück „Total vernetzt – und alles klar“ verdeutlichte die Probleme und Gefahren bei der Veröffentlichung von Handy-Videos mit dem damit verbundenen Recht am eigenen Bild, den Gefahren durch Internetwerbung mit lauernden Kostenfallen, legalen und illegalen Downloads, von schnell geschriebenen Beleidigungen und Mobbing in sozialen Netzwerken und Chats sowie den eventuell drohenden zivil- und strafrechtlichen Konsequenzen.

Die beiden Schauspieler von Q-rage sprangen mit schnellen Kostümwechseln von der Darstellung der Jugendlichen zur Moderatorenrolle und interviewten die Schülerinnen und Schülern zu den zuvor dargestellten Szenen. So konnten sich die Schüler aktiv beteiligen, die Gefahren und wie man diese umgehen kann erkennen.
Als Fachmann für Rechtsfragen stand Herr Rapp von der Polizeidirektion Balingen jederzeit Rede und Antwort und die Schalksburgianer stellten in den Moderationsphasen interessante Fragen zur Thematik.

Am Ende der Vorführung ernteten die Schauspieler aus Ludwigsburg viel Applaus und es konnten noch offene Themen angesprochen werden. Die zahlreichen Fragen der Schüler zeigten, dass das Kapitel „Sicherheit im Internet“ nie abgeschlossen ist.

Danke sagen wir unserem Landrat Herrn Pauli, der die Schirmherrschaft für diese Aktion übernommen hatte sowie der ‚Kommunalen Gewaltprävention / Zollernalbkreis‘, die diese professionelle Theateraufführung finanziert hat.

 

969 total views, 3 views today

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schalksburg.bl.schule-bw.de/?page_id=1637